Wann hattest Du das letzte Date mit Deinem Geld?

← Zurück zur Startseite

Die Frage klingt seltsam. Ich weiß! Warum, um alles in der Welt, soll mich mit meinem Geld treffen? Was habe ich davon? Ich wüsste sofort viele andere, mit denen ich mich treffen wollte. Vor allem jetzt.

Vielleicht ist es gerade deshalb ein guter Moment, sich mit seinem Geld zu verabreden. Du hast Zeit. Nutze sie. Meine Erfahrung ist, dass mein Geld stets dazu bereit ist. Die „andere Seite“ verschiebt den Termin nicht oder lässt ihn gar ausfallen. Wenn hier einer den Termin nicht einhält, dann allenfalls ich.

Da sind wir wieder beim Thema Mindset. Was bedeutet mir Geld und wie gehe ich damit um? Wann habe ich mir zuletzt meinen Kontostand angesehen? Weiß ich, was ich ausgebe? Und wofür? Oder ist es eher so eine „Pi-mal-Daumen-Rechnung“ in dem Wissen, das passt schon.

Ein Beispiel aus eigener Erfahrung: Coffee-to-go. Ich liebe Kaffee. Auf dem Weg ins Office hol ich mir bei meinem Lieblings-Barista schnell einen raus. Frisch. Am besten eine Spezialität. Zwischen 3-5 EUR sind schnell ausgegeben; zumindest in Hamburg. Nehmen wir einfach mal die Mitte. 4 EUR. Jeden Morgen. Bei 5 Tagen pro Woche und durchschnittlich 220 Arbeitstagen pro Jahr, ergibt das stolze 880 EUR. Für Kaffee. Wow!

Corona mal weggedacht und angenommen, Du hast keine Kinder: Für 880 EUR kannst Du z.B. schon richtig schicke Städtereisen machen. Natürlich entscheidest Du selber, wofür Dein Geld ausgibst. Gar keine Frage. Aber ist Dir diese Summe überhaupt bewusst? Und welche Summen gibst Du sonst noch unterwegs aus? Und wofür? Und welche Beträge kommen da zusammen?

Wenn Du regelmäßig ein Date mit Geld machst, Dir Dein Konto und Deine Ausgaben und Buchungen anschaust, fällt Dir auf, wo Dein Geld bleibt. Besser ist sogar, Du schreibst es Dir auf. Führe ein Haushalts- oder Ausgabenbuch. Damit wird es sichtbar und bewusst.

Ich habe es mir angewöhnt. Mindestens 1x mal pro Woche. Ein festes Date in meinem Kalender. Und ganz ehrlich, seitdem habe ich die eine oder andere Ausgabe hinterfragt und gestrichen. Der tägliche Coffee-to-go gehört tatsächlich dazu. Schweren Herzens. Und so gern ich auch Kaffee trinke, dieses Geld findet jetzt eine andere Verwendung. 

Beim nächsten Mal erzähle ich Dir, was es mit dem Taschengeld auf sich hat. Hab eine gute Zeit …

Weitere Blog-Beiträge

Home
Über mich
Blog

GELD VERTRAUEN • HOLGER JANSSEN • EST. 2021
Kümmere Dich um Dein Geld und starte jetzt!